Big Bag Teil-Entleerungs- und Befüllsystem Typ BOP-System

Das BOP-System (BOP = Bigbag On Pallet) System ist ein sehr flexibles, robustes Big Bag Teilentleersystem. Es besteht aus einer Big Bag Trageinheit = BOP-Einheit, in die ein volles oder leeres Big Bag eingesetzt werden kann.
Eine Big Bag Entleerung erfolgt auf einem Entladepodest.
In der BOP-Einheit ist auch eine Big Bag Befüllung möglich.

Big Bag Teilentleersystem BOP System gestapelt

Die Tragrahmen (BOP-Einheiten) mit den Big Bags können gestapelt werden.

Ähnlich wie bei einem Stahlcontainer- oder Stoffcontainersystem, sind in diesem System Big Bags eingesetzt und können mit der eingebauten Big Bag Auslaufverschluss-Armatur, der Seiliris-Dosierarmatur Typ BIDV-7, zum ablassen von Produkt geöffnet und wieder verschlossen werden.

 

Big Bag Teilentleersystem BOP-System 1Big Bag Teilentleersystem BOP-System 2

Bild links zeigt einen vollen Big Bag in der Trageinheit auf das Entladepodst aufgestellt
Bild rechts zeigt einen geleerten Big Bag der für ein vollständiges Big Bag Entleeren hochgestreckt ist

Anwendungsmöglichkeiten und Vorteile des sehr vielseitigen BOP-Systems:

  • Sehr robustes System
  • Einsetzen gefüllter Big Bags
  • Komplettes entleeren und dosiertes teilentleeren von Big Bags
  • Wiederzubinden von teilentleerten Big Bags
  • Herausnehmen teilgeleerter Big Bags.
  • Eine Befüllung von Big Bags mit späterer Entleerung
  • Die BOP-Einheiten mit Big Bag können übereinander gestapelt werden
  • Leere BOP-Einheiten können bei gezogenen Rungen niedrig gestaplet werden
  • Umfüllen aus einem Big Bag in ein anderen (kleineren) Big Bag.
  • Entleeren aus Big Bags in Säcke oder Kunststoff-Gebinde oder Behälter.
  • Dosiertes Entleeren von Produkt aus Big Bags in Einlauföffnungen verschiedenster Anlagentechnik, auch ohne weitere Dosierorgane z.B. Förderschnecke.
  • Bei Verwendung von zusätzlicher Wägetechnik kann direkt aus dem Big Bag heraus verwogen werden.
  • Herstellung von Mischungen aus mehreren Big Bags mit verschiedenen Produkten.
  • Einsatz im ATEX-Bereich (EX-Schutz)
  • In das BOP-System passen alle gängigen Big Bag Größen (B x L x H) hinein, auch unterschiedlichste Big Bag Auslauf-Durchmesser können eingesetzt werden.
  • Der Betrieb nur mit einem Gabelstapler ohne Engieanschluß und ohne nennenswerte bauseitige Umbaumaßnahmen

Photoreihe über die vollständige Selbstentleerung des Big Bags nach aufstellen der BOP-Einheit auf das Entladepodest:

Bildfolge Big Bag Entleerung Stapler

(für die Photoserie wurde zwischen den Photoaufnahmen mehrfach Produkt aus dem Big Bag abgelassen)

  • Schritt 1: Die BOP-Einheit wird mit gefülltem Big Bag auf das Entleerpodest abgesetzt.
  • Schritt 2: Mit Hilfe der eingebauten Seiliris-Dosierarmatur kann der Big Bag portionierbar entleert werden
  • Schritt 3: Bei zunehmender Entleerung hebt die integrierte Entleerhilfe automatisch den Big Bag an
  • Schritt 4: Durch die konische Ausformung des Big Bag Bodens kann der Big Bag restmengenfrei entleert werden
  • Schritt 5: Die BOP-Einheit wird nach der Entleerung des Big Bags herausgehoben.

Woraus besteht das BOP-System?

Das BOP-System ist mehrteilig

Es besteht aus mindestens einem separaten Entladepodest (Unterteil) und mindestens einer separaten BOP-Einheit (Oberteil) in der ein Big Bag eingesetzt ist.

Ein gefülltes Big Bag wird einfach von der Holzpalette mit einem Stapler in die auf den Boden stehende BOP-Einheit umgesetzt, die BOP-Einheit wird für die Entleerung mit dem Stapler auf das Entladepodest aufgestellt.

Die Big Bag Trageinheit (BOP-Einheit) besteht aus:

einem Big Bag Tragrahmen mit einer eingebauten handbetriebenen Seiliris-Dosierarmatur Typ BIDV-7 als Big Bag Auslauf Verschluss-Armatur. Die Seiliris-Dosierarmaturen arbeiten von außen um den Big Bag Auslauf ohne das Produkt zu berühren oder den Auslauf zu beschädigen. Die Seiliris-Dosierarmatur schließt in Höhe des Verschlussbandes. Der Big Bag kann bei geschlossener Armatur aufgebunden werden ohne das Produkt fließt.

Big Bag Auslauf wieder verschliessen

Durch die Seiliris-Dosierarmatur kann der Produktstrom am Big Bag Auslauf per Handbetrieb sehr gut dosiert werden. Mit erweiterter Technik kann auch automatisch aus dem Big Bag dosiert werden.

Die BOP-Einheit ist mit vier Teleskoprungen ausgerüstet, in die oben die Big Bag Schlaufen per Hand eingehängt werden.

Durch ein Ausfahren der Teleskope in den Rungen werden die Big Bags bei der Entleerung hochgestreckt bzw. nach Gewichtabnahme angehoben, der Boden wird dabei konisch, so dass der Big Bag komlett geleert wird. Der Teleskophub wird mechanisch durch das Entladepodest eingeleitet.

Mehrere BOP-Einheiten können samt Big Bags oben auf den Rungen, Platz sparend, übereinander gestapelt werden.

 

Das Entladepodest:

Das Entladepodest dient zum sicheren Entleeren der aufstellbaren BOP-Einheiten bzw. Big Bags.

Der Teleskophub in den BOP-Einheiten für das Anheben der Big Bags wird nach absetzen auf das Entladepodest eingeleitet.

Das BOP-System kann an unterschiedliche Entleerstellen mit dem Stapler oder Hubwagen verbracht werden. Es braucht keine Strom- oder Druckluftversorgung.

Ablauf Handhabung:

  • Beim Einbringen eines Big Bags steht die BOP-Einheit zunächst auf dem Boden.
  • Das Big Bag wird mit Hilfe eines Staplers von der Holzpalette (Lieferzustand) abgehoben und anschließend einfach in die auf dem Boden stehende BOP-Einheit umgesetzt.
  • Die Schlaufen werden anschleißend leichtgängig per Hand oben in die Teleskoprungen eingehängt.
  • Zum Entleeren wird die BOP-Einheit mit Hilfe eines Gabelstaplers auf das Entladepodest aufgestellt.
  • Nach aufbinden des Big Bag Auslaufs kann die Entleerung sofort beginnen

Zweirohr Anschlusstrichter für den Big Bag AuslaufAuslaufkupplung geschlossen  Walkvorr

Zubehör, Erweiterungen:

  • Anschlusstrichter für den Big Bag Auslauf, (handbetrieben oder pneumatisch betrieben), zum staubfreien entleeren.
  • Walksystem zum Austragen von schwer fließenden Produkten.
  • Entnahmeverwiegung aus dem Big Bag, das POP-System steht auf Wägezellen, per Wägeterminal mit Anzeige.
  • Verwiegen über eine Wägeeinrichtung die unter dem System steht, per Wägeterminal mit Anzeige.
  • Eine Verwiegung direkt aus dem Big Bag ist mit einem automatisch ankuppelbaren Antrieb am Entladepodest auch voll automatisch möglich.

Wiederverwendung von Big Bags

Bei Produktwechsel, zur Vermeidung von Kontaminationen (Gewürze, Tee, Pharma, Duftstoffe, Farben), kann der Big Bag häufig wiederverwendet werden indem nur der Big Bag Inliner gegen einen neuen Inliner getauscht wird.
So ist es möglich, im Gegensatz zu einer Verwendung von Stahlcontainersystemen, erhebliche Reinigungskosten zu sparen.

Zeit- und Kostenvorteil gegenüber Sackwaren:

Beispiel (nur als grobe Daumenrechnung):

  • Abpacken von 40 Säcken je 25 kg (1000 kg) in eine Sackentleerung dauert ca. 20 min.
  • Entleerung eines Big Bags (1000 kg) ist innerhalb 1,5 min möglich.
  • Waren in Big Bags sind günstiger im Einkauf

Big Bag Systems

Kronskamp 8, 21255 Tostedt • Mail: info@bigbagsystems.de • Telefon: 04182 - 28601 - 0
Copyright 2016 www.bigbagsystems.de